Ackermelde-Weißer Gänsefuß

Er ist eine der vitalstoffreichsten Wildpflanzen die es bei uns gibt. Sie enthält einen hohen Gehalt an Kalium, Magnesium, Vitamin C und Eiweiß.
Die Pflanze kann bis zu zwei Meter hoch wachsen, also eine sehr stattliche Pflanze.

Verwendung in der Küche

Die jungen Blätter kannst Du wie Spinat verwenden. Hier gilt der Gänsfuß enthält Oxalsäure und Saponine, davon vertragen wir nicht soviel.
Maximal 400g gekochte (durch den Kochvorgang geht die Oxalsäure ins Kochwasser über und kann abgegossen werden)
Gänsefußblätter können täglich verzehrt werden.
Den weißen Gänsefuss kann man als vielseitiges Wildgemüse verwenden.
Auch die Knospen kannst Du in Deinen Salat geben und essen.

Das Besondere

Der weiße Gänsefuß bietet uns in der zweiten Hälfte des Jahres einen riesigen Schatz, den Samen.
Diese kannst Du sammeln und so hast Du in der kalten Jahreszeit immer einen gesunden Vorrat an einer grünen Eiweißquelle.

Comments are closed, but trackbacks and pingbacks are open.