Gundermann

Der Gundermann hat viele Namen, Gundelrebe, Gundelkraut, Donnerkraut, Erdefeu, Engelkraut, Katzenminze

 

Der auf dem Balkon wohnt

Pflanzensteckbrief

Ihr findet ihn fast überall, im Wald, an Wegrändern, auf feuchten Wiesen er wächst sogar in Töpfen auf dem Balkon. Also nur zu wenn er Dir schmeckt, nimm Dir e i n e kleine Pflanze mit  heim und setzt sie in einen Topf und so hast Du einen treuen Gefährten dicht bei Dir. Die Blätter sehen leicht herzförmig aus und sie glänzen, weil sie viel ätherisches Öl enthalten, die Pflanze wächst wie Efeu am Boden und bildet neue Wurzeln an den Knoten aus. Im von März bis Juli hat sie kleine Blüten, lilafarben und sie sehen aus wie ein kleines Löwenmaul. Diese Pflanze bekommt bei großer Hitze einen Sonnenbrand, die Öle verbrennen sie und sie sieht dann bräunlich/violett aus.

Verwendung

Diese Pflanze hat es in sich, sie enthält Bitterstoffe, Gerbstoff, Zucker, Vitamin C, ätherisches Öl, Saponine, Tannine, Kalisalze, Wachs. Dadurch hat sie einen sehr markanten Geschmack, manche sagen lecker und andere das Gegenteil. Beschreiben würde ich ihn als sehr würzig, bitter und herb aromatisch. Die Blüten des Gundermann schmecken zart und süß.

Früher wurde sie wegen Ihrer großen Heilwirkung bei Eiterbeuteln und Geschwüren verwendet. Sie kann äußerlich  bei Hautkrankheiten als Badezusatz verwendet werden. Innerlich kann sie als Tee genossen werden oder als Gewürz über den Salat gegessen werden, wegen des markanten Geschmacks aber nur wenige Blätter.

Comments are closed, but trackbacks and pingbacks are open.